Privacy statement

NUTZUNGSERKLÄRUNG

1. Möglichkeiten der Nutzung MHM eRECRUITING

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und auf Ihre Bewerbung. Für die Nutzung unserer Stellenbörse MHM eRECRUITING gibt es folgende Möglichkeiten:

Sie können sich über unsere Stellenbörse auf eine Stelle bei der CBT GmbH, Leonhard-Tietz-Str.8, 50676 Köln in Deutschland (im Folgenden CBT) einschließlich ihrer künftigen nationalen Zentren bewerben. Hierbei stellen Sie uns Ihr Profil für eine konkrete ausgeschriebene Position oder einen Praktikumsplatz zur Verfügung.

Wenn Sie sich auf eine konkrete Stelle bewerben, werden Ihre Angaben nur für diese Stelle geprüft, eine Prüfung für weitere Vakanzen findet nur statt, wenn Sie Ihr Profil dafür freigegeben haben. Bei Freigabe behält sich die CBT vor, Ihre Bewerbungsunterlagen für verschiedene Einsatzmöglichkeiten zu prüfen und je nach Bedarf auch gesellschaftsrechtlich beteiligten Unternehmen zur Verfügung zu stellen.

Stellen Sie uns Ihr Profil zur Verfügung, ohne sich auf eine konkrete Position zu bewerben (Initiativbewerbung), gestatten Sie ebenfalls durch Freigabe Ihres Profils der CBT, Ihr Profil für verschiedene Einsatzmöglichkeiten zu prüfen.

Sofern Ihr Profil für eine Vakanz bei der CBT infrage kommt, kontaktieren wir Sie über die von Ihnen hinterlassenen Kontaktdaten. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt. Sowohl bei einer Bewerbung als auch bei einer Registrierung können Sie Ihre Kontaktdaten jederzeit ändern. Bitte lesen Sie auch den Abschnitt 2) dieser Nutzungserklärung.

Sofern wir Ihnen momentan keine passende Position anbieten können, besteht die Möglichkeit zur Aufnahme in unseren Talentpool. Sie werden hierzu von uns separat angeschrieben und können dieser Aufnahme zustimmen, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt widersprechen.

2. Datenschutzbestimmungen

a) Einleitung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist der CBT ein besonders wichtiges Anliegen. Daher behandeln wir Ihre persönlichen Angaben, die Sie auf unserem Portal eingeben, stets vertraulich und im Einklang mit den Datenschutzbestimmungen, insbesondere dem Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG). Diese Erklärung zum Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte gilt ausschließlich für die CBT.

Sofern Sie sich mit Ihrem Profil bewerben oder registrieren und uns Informationen über die CBT-Stellenbörse zukommen lassen, werden Ihre personenbezogenen Daten aufgrund nach § 53 KDG oder aufgrund Ihrer Einwilligung von uns verarbeitet. Sie erklären sich entsprechend der vorbezeichneten Normen einverstanden, dass wir Ihre sensiblen Daten im Rahmen der hier niedergelegten Grundsätze verarbeiten dürfen.

b) Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Verantwortliche Stelle für die Datenerhebung

Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbH
Leonhard-Tietz-Straße 8
50676 Köln

Email: info@cbt-gmbh.de
Tel.: +49 (0) 221 92444-0
Fax: +49 (0) 221 92444-100

Datenschutzbeauftragter

Alexander Gottwald, EMBA

Rechtsanwalt

Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Martin-Luther-King-Weg 28

48155 Münster
Email: datenschutz@cbt-gmbh.de

c) Anwendungslogs

Das CBT-Recruitingportal speichert verschiedene Anwendungslogs um Supportfälle beantworten zu können. Darin liegt unser berechtigtes Interesse für die Datenverarbeitung gemäß § 6 Abs. 1 g) KDG.

Hierzu erfasst das Portal beispielsweise unter anderem die folgenden Logs:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Abrufgerätes
  • Die IP-Adresse des Abrufgerätes
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites und Ressourcen (Bilder, Dateien, weitere Seiteninhalte), die auf unserer Internetseite aufgerufen wurden.
  • E-Mail-Versand: Welche E-Mail, mit welcher Message-ID wurde an welchen Benutzer oder Bewerber versendet: Dadurch lassen sich in Supportfällen die Message-ID angeben
  • Fehlversuche beim Login an der Anwendung: Welche Benutzer haben sich versucht anzumelden und gab es dabei Fehlversuche. Dadurch können Benutzeraccounts nach einer gewissen Anzahl von Fehlversuchen gesperrt werden.
  • Berechtigungsfehler in der Anwendung: Welcher Benutzer erhält einen Berechtigungsfehler. Auf welche Seite wollte dieser Benutzer zugreifen

Die Anwendungslogs werden nach 6 Monaten vollständig gelöscht.

d) Datenverarbeitung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens

Die in Ihrer Bewerbung bzw. in Ihrer Initiativbewerbung enthaltenen personenbezogenen Daten werden im Rahmen Ihrer Einwilligung im Recruitingportal der CBT gespeichert und zur Abwicklung Ihrer Bewerbung genutzt. Pflichtfelder sind Ihr Vor- und Nachname sowie Ihre E-Mail-Adresse. Diese Daten dienen grundsätzlich der Kontaktaufnahme bezüglich Ihrer Bewerbung. Des Weiteren können Sie uns freiwillig für bestimmte Zwecke in den dafür ausgewiesenen Bereichen des CBT-Recruitingportals weitere personenbezogene Daten hinterlassen (wie etwa Ihre aktuelle Berufsbezeichnung oder Ihre Telefonnummer im Rahmen einer Registrierung).

Wir werden Sie auf dem CBT-Recruitingportal nicht auffordern, uns sog. besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Gesundheitsdaten) im Sinne von § 4 Nr. 2 KDG mitzuteilen. Sollten Sie uns jedoch derartige Daten freiwillig zur Verfügung stellen, so werden wir diese nur verarbeiten, wenn sie zur Begründung des Beschäftigungsverhältnisses gemäß § 53 Abs. 1 KDG oder zur Erfüllung rechtlicher Pflichten aus dem Sozialschutz gemäß § 11 Abs. 2 b) KDG erforderlich sind.

e) Cookies

Welche Art von Cookies verwenden wir?
Hinsichtlich der Cookies ist zwischen den notwendigen und nicht notwendigen zu unterscheiden. Als technisch notwendige Cookies gelten demgegenüber all solche Cookies, die für den Betrieb einer Website und deren Funktionen erforderlich sind. Als technisch nicht notwendige Cookies gelten all diejenigen, die für den Betrieb einer Webseite und die Bereitstellung spezifischer Seitenfunktionen nicht zwingend technisch erforderlich sind.

Technisch notwendige Cookies

(1.) Session-Cookie: Dieses dient der Identifikation des Benutzers während der laufenden
Interaktion und wird beim Schließen des Browserfensters automatisch gelöscht. Das
Session-Cookie dient genauer gesagt für die folgenden Punkte:

  • Zuordnung einer Bewerbung zu einem Browser während des Bewerbungsvorganges
  • Zuordnung zu einem im System vorhandenen Benutzers ("Ich bin als Max Mustermann angemeldet")

(2.) Banner-Cookie: Dieses Cookie wird gesetzt, sobald ein Benutzer das Banner angeklickt
hat. Dadurch wird der Banner für diesen Benutzer nicht mehr angezeigt. Das Cookie
speichert den Zustand des Banners für ein Jahr. Somit erscheint spätestens nach einem
Jahr erneut der Banner.

Für die Verarbeitung der Daten im Rahmen der technisch notwendigen Cookies ist die Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse gemäß § 6 Abs. 1 lit. g) KDG an der nutzerfreundlichen und sicheren Gestaltung unserer Webseite.

Technisch nicht notwendige Cookies

Applicant-Cookie: Das Applicant-Cookie wird beim Zugriff auf das JobPortal
geprüft/gesetzt. Es dient zur Erstellung einer Auswertung, von welcher Website die Bewerber
auf die Anwendung geleitet wurden. Ebenso lässt sich feststellen, ob diese Bewerber
hierüber ihre Bewerbung abgeschlossen haben. Das Applicant-Cookie wird für eine Woche
angelegt und ausschließlich intern ausgewertet und nicht an Dritte weitergegeben. Es kann
jederzeit wie jedes Cookie normal über den Browser gelöscht werden. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist die freiwillige und ausdrückliche Einwilligung gemäß § 6 Abs. 1 lit. b) KDG i.V.m. § 41 Abs. 1 KDG

 

Matomo mit Cookies

(1) Wir nutzen auf unserer Webseite das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Webseite aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  • Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  • Die aufgerufene Webseite
  • Die Webseite, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist
  • Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  • Die Verweildauer auf der Webseite
  • Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

(2) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist die freiwillige und ausdrückliche Einwilligung gemäß § 6 Abs. 1 lit. b) KDG i.V.m. § 41 Abs. 1 KDG., welche im Rahmen des Cookie-Banners eingeholt wird. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer.

(3) Bezüglich der Speicherdauer weisen wir Sie auf die Datenschutzerklärung der CBT hin (www.cbt-gmbh.de/datenschutz)

(4) Matomo nutzt Cookies. Diese werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Ihre Seitenaufrufe in die Statistiken einbezogen werden, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Sie können HTTP-Cookies in Ihrem Browser löschen.
  • Sie können in vielen modernen Browsern einstellen, den Seitenbetreibern zu signalisieren, sie nicht in derartige Statistiken einzubeziehen (sogenanntes "Do-not-track"). Wir halten uns an diese Vorgabe.
  • Schließlich können Sie auch spezifisch für unser Angebot einstellen, dass Ihre Nutzung nicht einbezogen wird. Hierfür wird Piwik einen zwei Jahre gültigen Opt-out-Cookie bei Ihnen speichern ("matomo_ignore"), um die Erfassung abzustellen.

 

(5) Wir bieten unseren Nutzern auf unserer Webseite die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren. Hierzu müssen Sie dem entsprechenden Link folgen.

Auf diese Weise wird ein weiterer Cookie auf ihrem System gesetzt, der unserem System signalisiert die Daten des Nutzers nicht zu speichern. Löscht der Nutzer den entsprechenden Cookie zwischenzeitlich vom eigenen System, so muss er den Opt-Out-Cookie erneut setzten.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

 

f) Matomo Tag Manager

  1. Auf dieser Webseite setzen wir den Matomo Tag Manager ein. Der Matomo Tag Manager vereinfacht uns die Einbindung und Verwendung von Diensten zur Analyse unserer Webseite und dabei insbesondere das Setzen, die Konfiguration und Verwaltung von (technisch nicht notwendigen) Cookies.
  2. Darüber hinaus ist der Matomo Tag Manager dafür verantwortlich, dass der jeweilige technisch nicht notwendige Cookie an der entsprechenden Stelle personenbezogene Daten verarbeitet; dieser erkennt also, zu welchem Zeitpunkt durch technisch nicht notwendige Cookies personenbezogenen Daten erhoben werden (z. B. von welcher Webseite der Nutzer auf diese Webseite gelangt) und leitet die personenbezogene Daten an das jeweilige Tracking-Tool (z. B. Matomo Analytics) weiter.
  3. In diesem Zusammenhang verarbeitet der Matomo Tag Manager grundsätzlich keine personenbezogenen Daten, jedoch ist es nicht auszuschließen, dass der Matomo Tag Manager in geringem Umfang personenbezogene Daten verarbeitet (z. B. Ihre IP-Adresse). Auf Grund der Weiterleitung werden personenbezogene Daten gar nicht oder nur solange wie erforderlich gespeichert.
  4. Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den Matomo Tag Manager richtet sich daher nach der Rechtsgrundlage für das oben bereits benannte Cookie.

g) Facebook-Pixel

  1. Diese Seite verwendet zur Analyse des Nutzverhaltens einen sogenannten Facebook-Pixel. Dadurch können den Nutzern unserer Webseite im Rahmen des Besuchs des sozialen Netzwerkes Facebook Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) dargestellt werden. Mit der Verwendung des Facebook-Pixels verfolgen wir den Zweck, das soziale Netzwerk Facebook dazu zu nutzen, um potentielle Arbeitnehmer anzusprechen und die CBT GmbH als attraktiven Arbeitgeber darzustellen.
  2. Rechtsgrundlage für die Nutzung des Facebook-Pixels ist Ihre Einwilligung gemäß § 6 Abs. 1 lit. b) i.V.m § 41 Abs. 1 KDG
  3. Technisch betrachtet handelt es sich bei dem Facebook-Pixel um ein kurzes Stück JavaScript-Code, welches auf der jeweiligen Webseite eingebunden wird. Der Code wird von Facebook zur Verfügung gestellt und mit der entsprechenden Facebook-Fanseite gekoppelt. Über den Pixel wird eine Verbindung zwischen Fanseite und Webseite der CBT hergestellt. Nach der Installation des Facebook-Pixels hat Facebook Kenntnis davon, dass ein Nutzer unsere Webseite aufgerufen und bestimmte Aktionen ausgeführt hat, wie z. B. das Anklicken des Reiters „Karriere“ auf dieser Webseite.
  4. Die Speicherdauer für diese Datenverarbeitung beträgt bis zu 60 Tagen.
  5. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und Ihrer Verarbeitung durch Facebook erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://www.facebook.com/policy.php; weitere Informationen zur Datenerhebung: http://www.facebook.com/help/186325668085084, http://www.facebook.com/about/privacy/your-info-on-other#applications, http://www.facebook.com/about/privacy/your-info#everyoneinfo.

h) Bewerbung

  1. Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie zwecks Bearbeitung Ihrer Bewerbung, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Dienstverhältnisses mit uns erforderlich ist gemäß § 53 KDG. Weiterhin können wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 6 Abs. 1 g) KDG. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der Notwendigkeit einer ordnungsgemäßen Dokumentation zwecks etwa erforderlicher Beweisführung.
  2. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten von internen Mitarbeiter/Innen des Personalbereichs, des jeweiligen Fachbereichs und des zu ständigen Gremiums (Betriebsrat, ggf. Schwerbehindertenvertretung) verarbeitet. Ihre Daten werden ausschließlich von einem eingegrenzten Benutzerkreis verwendet. Ihre persönlichen Daten werden in keiner Form von uns oder durch uns beauftragte Personen bzw. Auftragsverarbeiter an Dritte weitergegeben, außer wir sind zur Weitergabe aufgrund zwingender gesetzlicher Regelungen verpflichtet (z. B. an staatliche Einrichtungen).
  3. Soweit es zu einem Dienstverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 53 KDG die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Dienstverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einer Betriebsvereinbarung ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.
  4. Sollte Ihnen zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung keine geeignete Stelle angeboten werden können, besteht die Möglichkeit, die von ihnen im gesamten Bewerbungsverfahren angegebenen/ übermittelten Daten auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens in unserem Talentpool erhoben, verarbeitet und genutzt werden können. Dies geschieht zur Kontaktaufnahme für berufliche Zwecke und zur möglichen Berücksichtigung bei einer späteren Stellenvergabe. Dieser Nutzung stimmen Sie gesondert zu. Rechtsgrundlage ist in diesem Zusammenhang § 6 Abs. 1 b) KDG. Sofern wir dabei auch besondere Kategorien von personenbezogenen Daten verarbeiten, geschieht dies auf Grundlage von § 11 Abs. 2 a) KDG.
  5. Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall. Sofern Rechtsstreitigkeiten bestehen, bewahren wir die Unterlagen solange wie erforderlich auf. In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre). Wenn Sie uns Ihre Einwilligung zu Speicherung Ihrer Bewerbung nimmt einen Pool erteilt haben, löschen wir Ihre Daten, wenn Sie für uns nicht mehr notwendig sind oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen.
  6. Sie können jederzeit im CBT-Recruitingportal Änderungen Ihrer Kontaktdaten vornehmen. Bitte beachten Sie, dass sich Änderungen Ihres Profils auf die gesamte Bewerbung auswirken können. Nach Abschluss des jeweiligen Verfahrens werden Ihre Daten nach fünf Monaten gemäß gesetzlicher Bestimmungen gelöscht bzw. für statistische Zwecke in der Art anonymisiert, dass keinerlei Rückschlüsse mehr auf Sie gezogen werden können. Ihre Daten werden nach Abschluss des Verfahrens  erst nach 36 Monaten gelöscht, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur weiteren Speicherung erteilen. Diese Einwilligung können Sie in Ihrem persönlichen Bewerbercockpit  abgeben.

j) JobAgent

Damit Sie keine Karrierechance verpassen können Sie über unseren JobAgenten passende Job-Angebote abonnieren. Ihre per Einwilligung erteilten Angaben verarbeiten wir ausschließlich für den genannten Zweck und Sie können sich jederzeit von JobAgent E-Mails und Diensten abmelden.

Die Rechtsgrundlage ist Ihre erteilte Einwilligung zum Erhalt des Newsletters nach § 6 Abs. 1 lit. b) KDG. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmeldebutton im Newsletter betätigen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

k) Betroffenenrechte

Sie haben das Recht, von uns jederzeit über die zu Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten nach § 17 KDG Auskunft zu verlangen. Dies betrifft auch die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Zudem haben Sie das Recht, unter den Voraussetzungen des § 18 KDG die Berichtigung und/oder unter den Voraussetzungen des § 19 KDG die Löschung und/oder unter den Voraussetzungen des § 20 KDG die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Des Weiteren haben Sie unter den Voraussetzungen des § 22 KDG jederzeit das Recht eine Datenübertragung Ihrer eingebrachten Daten zu verlangen. Sie haben darüber hinaus das Recht auf Widerruf gemäß § 8 Abs. 6 KDG, wenn die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung erfolgte. Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Interessenabwägung durchgeführt wurde, haben Sie das Recht der Datenverarbeitung gemäß § 23 KDG zu widersprechen. Ferner haben Sie die Möglichkeit, sich im Rahmen von § 48 KDG bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über datenschutzrechtliche Sachverhalte zu beschweren.

We use cookies on this website. The cookies used are so-called "technically necessary cookies", which do not require the active consent of the user. Further information can be found in our data protection declaration.